Bügelfolie Flex - Flockfolie



BÜGELANLEITUNG   Flexfolie oder Flockfolie für Textilien

Du benötigst 
Bügeleisen mit funktionierender Temperaturregelung:
Bei zu heißer Temperatur kann die Folie schmelzen! Bei zu geringer Temperatur hält das Motiv nicht.
Eine harte und hitzebeständige Unterlage zum Bügeln (Ceran-Kochfeld). 
Ein Bügelbrett ist zu weich.
 

1. WASCHEN 
Die zu bedruckende neue oder gebrauchte Textilie muss vorher ohne Weichspüler gewaschen und gebügelt werden.

2. SCHNEIDEN UND AUSPROBIEREN 
Testpunkte mit der Schere grob vom Motivbogen runterschneiden (durchsichtige Folie durchschneiden, ca. 2 bis 5 mm Rand lassen).
Auch bei Bedarf und zum Vereinzeln der Motive, diese grob zuschneiden. Viele Folien-Hersteller empfehlen für das Aufbringen auf Textilien
eine Transferpresse. Deshalb bitte zuerst die Punkte verwenden, um das Aufbügeln auf der Innenseite des Stoffes (z.B. Ärmel) auszuprobieren! 
3. PLATZIEREN
Textile bzw. Shirt faltenfrei auflegen. Bügelmotiv an gewünschter Stelle platzieren. Es soll plan und nicht auf einer Naht o.ä. aufliegen. 
Das Motiv sollte außerdem mindestens 4 cm Abstand zur nächsten Naht haben (sonst kommt zu wenig Druck auf das Bügelmotiv.)
Die durchsichtige Schutzfolie muss nach oben zeigen. Lege jetzt das Backpapier über das Motiv. Ist der Stoff sehr dünn od. willst
du Löcher kaschieren, lege auch unter den Stoff etwas Backpapier (damit das Bügelmotiv nicht auf der anderen Seite anklebt).

4. BÜGELEISEN ANHEIZEN 
Stelle das Bügeleisen auf 2¾ Punkte und ohne Dampf ein. (Bügelanleitung vom Textil beachten!)

5. BÜGELEISEN ANDRÜCKEN 
Das Bügeleisen 10 Sek. lang fest aufs abgedeckte Bügelbild drücken. Nicht hin und her bügeln, sonst könnte etwas verrutschen.
Ecken und Punkte fest andrücken. Jetzt das Bügeleisen umsetzen und erneut 10 Sek. andrücken, sodass an jeder Stelle des Bügelmotivs
ein ausreichender Anpressdruck bzw. Hitze entsteht. Damit nichts verbrennt, solltest du zwischen dem „Umsetzen“ jeweils ca. 4 Sek. warten.
Das Andrücken und Abkühlen so oft wiederholen, bis jede Stelle des Motivs zwei bis drei Mal gepresst wurde.

6. ABKÜHLEN LASSEN 
Lass alles 3 Minuten abkühlen. Die 3 Minuten Abkühlzeit müssen eingehalten werden, da sonst noch Kleberreste auf dem Veloursmotiv
zurück bleiben können. Nur diese Folien sollen schon nach 1 Min. Abkühlzeit abgezogen werden: Flexfolie (z.B. Glitzerfolie). Bitte befolge die Abkühlzeit.

7. SCHUTZFOLIE ABZIEHEN 
Jetzt die durchsichtige Schutzfolie gaaaanz vorsichtig abziehen. Das Abziehen sollte in Laufrichtung der Textilfasern erfolgen (Motiv bzw. Textil verzieht
sich dadurch nicht so). Sollte das Motiv nicht halten, kannst du vorsichtig nachbügeln nachlesen. Bei mehrteiligen Motiven JETZT die nächsten Motivteile
laut Punkt 5. bis 7. aufbügeln. Dabei müssen die schon aufgebügelten Teile mit Backpapier abgedeckt werden.

8. FIXIEREN 
Nun das Bügelmotiv nochmal mit dem Backpapier abdecken und 25 bis 30 Sek. lang bügeln (Temperatureinstellung wie vorher).
Nicht zu lange auf einer Stelle bleiben. Bügeleisen immer wieder fest andrücken (vor allem auf Ecken und Punkte des Motivs). 

9. RUHEN LASSEN 
Die Textilie mind. 24 Stunden ruhen lassen, damit sich der Schmelzkleber des Bügelmotivs optimal mit der Kleidung verbinden kann.
Erst dann tragen bzw. waschen.


HINWEIS zu Bügelbildern aus FLEXFOLIE:
Die Folie kann beim Aufbügeln wellig werden. Das legt sich nach dem Abkühlen wieder